Kung Fu & Qigong in Würzburg


Fa Kung Fu Stockkampf



"Der Langstock ist der Lehrer, die Doppelmesser sind Yin und Yang"

Der Langstock wird zum Lehrer, da er aufgrund seiner Größe alle Winkel, Raumlinien und Brückenkonzepte überdeutlich werden lässt. Diese Erfahrung hilft sehr um auch die Waffenlosen Brücken besser zu verstehen.


Die sieben offensiven Brücken

Die Waffenkonzepte des Fa Kung Fu bestehen aus einem Set von sieben offensiven Brücken, das auf alle Hieb- und Stichwaffen angewendet wird. Egal ob beidhändige oder einhändige Waffe, ob Stock oder Klinge.


In der Waffenmethode wird die Bedeutung der Brücke, des sicheren Zugangs noch deutlicher, da unbedingt zu vermeiden ist einen Gegentreffer abzubekommen. Man will nicht den Angreifer komplett, sondern in erster Linie die Waffenhand ausschalten.

So kann man den eigenen Rumpf leichter in einer Entfernung oder einem Winkel halten, welche mehr Sicherheit geben. Da dies nicht immer gelingen kann wird auch Nahkampf und Entwaffnung geübt.


Geübt wird mit Langstock, Kurzstöcken, und Übungsmessern

Die Langstockkörperarbeit lässt sich auf alle beidhändig geführten Waffen anwenden. Die Doppelmesserkörperarbeit auf alle einhändigen Waffen.





Meister Ulli Sohmer und Meisterkollege Stefan Reis
beim Langstocksparring